Homöopathie - "Ähnliches mit Ähnlichem behandeln"

Die Homöopathie ist eine sanfte, Lebenskraft stärkende Therapie. Eine Krankheit zeigt immer auf, dass die Lebensenergie eines Patienten geschwächt ist.

Er benötigt Impulse, die ihn zur Selbstheilung anregen. Diese Impulse werden in Form von homöopathischen Globuli oder Tropfen verabreicht - stark verdünnte Substanzen, die in aufwendigen Verfahren hergestellt werden. Die Substanzen stammen z.B. aus dem Pflanzenreich, dem Tierreich, dem Reich der Mineralien und Metalle.

Die Individualisierung innerhalb einer Erkrankung ist das, was mich an der Homöopathie fasziniert. Die Homöopathie differenziert nach der homöopathischen Lehre bei der Diagnose und Therapie zehn verschiedener Menschen mit Husten sehr fein.

Es ist denkbar, dass sogar jeder der zehn Hustengeplagten ein anderes homöopathisches Medikament bekommt!

Das setzt eine sehr gründliche Anamnese voraus, in der detaillierte Fragen zu den Symptomen des Hustens gestellt werden: Zu welcher Tageszeit geht es besser/schlechter?

Wird er von anderen Beschwerden begleitet wie Halsschmerzen oder Kopfschmerzen? Bessert er sich an der frischen Luft oder verschlechtert er sich? etc.

Ein Leitsatz Samuel Hahnemanns, Begründer der Homöopathie, lautet "Ähnliches möge mit Ähnlichem behandelt werden". Vereinfacht gesagt bedeutet das: Wenn eine klein geschnittene Küchenzwiebel bei einem Koch tränende Augen und Fließschnupfen auslöst, mag diese - natürlich in homöopathischer Form möglicherweise das passende Mittel für einen an Schnupfen erkrankten Patienten mit tränenden Augen und Fließschnupfen sein.

Von der evidenzbasierten Medizin (Schulmedizin) genannt, wird die Homöopathie kaum anerkannt. Der Gesetzgeber erkennt sie dagegen als besondere Therapierichtung an, hat die Homöopathie in das Arzneimittelgesetz aufgenommen, regelt im homöopathischen Arzneibuch die Herstellung, und monographiert die Inhaltsstoffe, regelt auch die Qualitätsparameter.

Registrierte Homöopathika

Soweit diese homöopathisch zubereiteten Produkte keine Zulassung, sondern eine Registrierung besitzen, werden für diese nach den Bestimmungen des Arzneimittelgesetzes auch keine Anwendungsgebiete ausgewiesen. Hier entscheiden das Wissen und die Erfahrung des Anwenders, respektive Verordners.

Ich arbeite sowohl klassisch Homöopathisch als auch mit homöopathischen Komplexmitteln.